Rekordinvestitionen bei ORAFOL – 150 Millionen Euro für Hochtechnologie und Digitalisierung in Oranienburg

0
2991

Oranienburg, 10. Januar 2022. Die internationale ORAFOL Gruppe, Spezialist
in der Veredlung von Kunststoffen, investiert 150 Mio. Euro in die Erweiterung
der Produktion am Stammsitz in Oranienburg, Brandenburg. Das Unternehmen
reagiert auf eine steigende globale Nachfrage und etabliert neue Technologien
für die Herstellung von Produkten für die grafische Industrie, von
retroreflektierenden Materialien und von Industrieklebebändern.
Die Investition ermöglicht im Kern den Neubau von zwei Produktionshallen, die
Ausstattung der Hallen mit Anlagentechnologie und die Anbindung an das
digitale Produktionsplanungssystem bis 2024. Der Baubeginn für die erste der
zwei Hallen ist im Frühjahr 2022 geplant.
Dr. Holger Loclair, Chairman & CEO der ORAFOL Gruppe: „ORAFOL hat sich in
den letzten fünf Jahren als Großunternehmen konsolidiert. Mit unserem
aktuellen Investitionszyklus bis 2024 legen wir den Grundstein für nachhaltiges
Wachstum durch Diversifizierung. In der Produktentwicklung sind wir in allen
Divisionen gleichermaßen leistungsstark. Es ist konsequent und sinnvoll das
produktionstechnisch abzubilden.“
ORAFOL ist ein weltweit aktives Familienunternehmen und führend in der Veredlung von
Kunststoffen. Funktionsmaterialien auf der Basis von Kunststoff zu entwickeln und zu
produzieren, das ist die Kernkompetenz des Unternehmens. ORAFOL ist führend bei
Hochleistungsfolien und Klebebandsystemen für die Industrie und den Handel. Die
Erzeugnisse des Konzerns ermöglichen neues Design und neue Funktion, effizientere
Produktion oder den nachhaltigen Ersatz konventioneller Materialien in der industriellen
Herstellung, etwa in den Bereichen Automotive, Verkehr und Bauwesen.
Mit 24 Tochtergesellschaften ist die Gruppe in Europa, in Nord- und Südamerika, in
Australien sowie in Asien vertreten. Produktionsstandorte befinden sich in Deutschland, den
USA und Australien. Der Stammsitz der Unternehmensgruppe ist in Oranienburg,
Deutschland. Weltweit beschäftigt ORAFOL mehr als 2500 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr
2020 erwirtschaftete ORAFOL einen konsolidierten Umsatz von 630 Millionen Euro.
www.orafol.com

Vor kurzem interviewte W+M Dr. Holger Loclair, Chairman & CEO.

image_pdfPDF-Ansichtimage_printSeite drucken

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Please enter your comment!
Please enter your name here