VNG und SpinLab Leipzig suchen neue Energie-Start-ups

0
2693

Leipzig, 15. April 2021. Gemeinsam mit dem SpinLab – HHL Accelerator sucht VNG erneut innovative Start-ups aus dem Bereich Energie. Bereits seit 2017 unterstützt der VNG-Konzern junge Gründerinnen und Gründer im Rahmen des Accelerator-Programms des SpinLab Leipzig, welches zu den führenden Start-up-Acceleratoren Europas zählt. Auch in der 12. Klasse des renommierten Programms wird die VNG Innovation GmbH, ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der VNG AG, wieder Start-ups mit unternehmerischem und finanziellem Know-how fördern. Die aktuelle Bewerbungsphase endet am 20. April.

„Ich bin glücklich über die sehr gute Zusammenarbeit mit dem SpinLab Leipzig. Als Mentor konnte VNG in den letzten Jahren einige vielversprechende Start-ups aus dem Energiesektor begleiten. Es freut uns, dass wir auf diesem Wege einen Beitrag zur lebendigen Start-up-Szene in Mitteldeutschland leisten können“, sagt Dr. Matthias Tischner, Geschäftsführer der VNG Innovation GmbH. Die neuen Start-ups der 12. Klasse profitieren im kostenfreien sechsmonatigen Accelerator-Programm von einem breiten Netzwerk aus Investoren sowie Unternehmen und von einem intensiven Beratungsangebot. Auf dem Kreativgelände der Leipziger Baumwollspinnerei können die jungen Unternehmen neben einem modern ausgestatteten Co-Working-Büro, vorhandener Infrastruktur und Personal, auch auf digitale Inhalte und Workshops zurückgreifen. Die Start-ups erhalten eine Prämie von bis zu 15.000 Euro ohne dabei Anteile abgeben zu müssen.

„Als traditionsreiches und regional fest verankertes Unternehmen der Gaswirtschaft schätzen wir vor allem die Ideen und innovativen Ansätze sowie den intensiven Austausch mit aufstrebenden Start-ups im SpinLab Leipzig. Das hilft auch uns sehr, an neuen Geschäftsideen zu arbeiten, Innovationen voranzutreiben und neue Impulse der agilen Arbeitsweise von Start-ups kennenzulernen. Auf der anderen Seite profitieren die Gründer-Teams u. a. von unserem Expertenwissen und Netzwerk sowie vom Zugang zu Technologien“, so Hans-Joachim Polk, Vorstandsmitglied für Infrastruktur und Technik bei VNG.

Bislang hatten bereits 86 Start-ups die Gelegenheit, den HHL Accelerator des SpinLab Leipzig zu durchlaufen. Die Start-ups aus den Bereichen Energie, Smart City und e-Health sammelten bislang insgesamt 82 Mio. Euro und 84 Preise ein.

Über VNG
Die VNG ist ein europaweit aktiver Unternehmensverbund mit über 20 Gesellschaften, einem breiten, zukunftsfähigen Leistungsportfolio in Gas und Infrastruktur sowie einer über 60-jährigen Erfahrung im Energiemarkt. Der Konzern mit Hauptsitz in Leipzig beschäftigt rund 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2020 einen abgerechneten Umsatz von rund 9,8 Milliarden Euro. Entlang der Gaswertschöpfungskette konzentriert sich VNG auf die vier Geschäftsbereiche Handel & Vertrieb, Transport, Speicher und Biogas. Ausgehend von der Kernkompetenz in Gas richtet VNG mit der Strategie „VNG 2030+“ ihren Fokus zunehmend auf neue Geschäftsfelder. Dazu zählen unter anderem Grüne Gase und digitale Infrastruktur. Mehr unter www.vng.de.

Über VNG Innovation GmbH
Die VNG Innovation GmbH ist eine 100-prozentige Tochter der VNG AG und ein Unternehmen des VNG-Konzerns. Sie wurde 2015 gegründet und geht strategische Partnerschaften mit Start-ups ein, die sich insbesondere mit Themen und Lösungen für die Energiewirtschaft auseinandersetzen. Die Investitionsschwerpunkte liegen in den Bereichen Energieeffizienz, Energiespeicherung, Energieumwandlung, Digitalisierung, Mobilität und Nachhaltigkeit. Über das Kontaktformular auf der Unternehmenswebseite können sich Gründer, die zu dieser Beschreibung passen, bewerben. Mehr unter: www.vng-innovation.de.

Über SpinLab Leipzig        
SpinLab – The HHL Accelerator unterstützt Gründerteams in der Gründung und dem Wachstum ihrer innovativen Unternehmensideen. Ziel ist es, Entrepreneurship und Innovation in Mitteldeutschland und darüber hinaus in der Start-up-Förderung voranzutreiben. Die Gründer-Teams bleiben vollkommen unabhängig und geben keine Anteile ab, um sich voll auf ihre Aufgaben konzentrieren zu können. Die Start-ups erhalten einen Arbeitsplatz in der Leipziger Baumwollspinnerei, einer international anerkannten Location für Kunst, Kultur und Unternehmertum. Durch das sechsmonatige Programm werden die Start-ups durch das breite Netzwerk an Partnern, Investoren, Mentoren und Coaches unterstützt, um erfolgreiche Kooperationsprojekte auf die Beine zu stellen. Das SpinLab – The HHL Accelerator wurde in mehreren Rankings als einer der besten Start-up-Programme Deutschlands ausgezeichnet. Mehr unter: www.spinlab.co/de.

image_pdfPDF-Ansichtimage_printSeite drucken

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Please enter your comment!
Please enter your name here