Sonntag, Februar 5, 2023

Mittelstand – Innovationsmotor für den Wandel der Automobilindustrie

Displays gehören inzwischen zum alltäglichen Leben. Egal ob in der Öffentlichkeit oder im Privaten, sie begegnen sie einem inzwischen überall. Auch in Fahrzeugen jeder Art geht heute ohne multifunktionale, interaktive Display-Lösungen nichts mehr.

Mittelständische Unternehmen als Innovationstreiber im Bereich Display-Lösungen

Die Entwickler neuer Displays-Technologien sind zum großen Teil mittelständische Unternehmen. Das zeigt, dass der Mittelstand nicht nur innovativ ist, sondern auch als Motor fungiert, wenn es um den Wandel in der Automobilindustrie geht. Die Nachfrage der Fahrzeughersteller nach hochkomplexen, leicht bedienbaren und energieeffizienten Displays steigt stetig an. Dank modernster Technologien, optimierter Materialien und fortschrittlichsten Herstellungsverfahren gibt es kaum Grenzen hinsichtlich der Anwendungsmöglichkeiten.

Anforderungen an Display-Lösungen im Bereich der Mobilität

Neben vielen anderen Bereichen können moderne Displays vor allem im Mobilitätsbereich ihre auf hoher Funktionalität beruhenden Stärken zeigen. So können sie der fahrenden Person, dem/der Beifahrer:in im Fonds gleichzeitig als Informationsquelle und Entertainmentsystem dienen.

Mittelständische Unternehmen wie VIA optronics, ein auf Displaylösungen spezialisiertes Unternehmen mit Hauptsitz in Nürnberg, nehmen die Herausforderungen an und entwickeln erstklassige interaktive Display-Lösungen und -systeme, die den von der Industrie, dem Bereich der Consumer Electronics und natürlich der Automobilindustrie geforderten Qualitäts- und Zuverlässigkeitsstandards entsprechen.

Die entwickelten Display-Systeme zeichnen sich durch leistungsstarke Touch-Funktionalität aus, sind zudem im höchsten Maße sonnenlichttauglich und verfügen über hohe Robustheit hinsichtlich Erschütterungen, Verschmutzungen und Temperaturunterschieden, was vor allem für den Einsatz in Industrie und Fahrzeugen notwendig ist.

Trotz höchster Leistungsfähigkeit sind solche Display-Lösungen energieeffizient. Nicht umsonst setzen Unternehmen wie VIA optronics für die Zukunft sehr stark auf den Bereich Elektromobilität. Hier gehen die Hersteller in Sachen Funktionalität und Bedienung ganz neue Wege. Von dieser Ausrichtung zeugt beispielsweise eine gänzlich neue, auf Komponenten für E-Fahrzeuge eines marktführenden US-Herstellers ausgelegte Fertigungsstraße, die das Unternehmen vor nicht allzu langer Zeit in Betrieb genommen hat.

E-Autos – Motor für die Entwicklung neuartiger Displays

Nach einem eher verhaltenen Start hat Deutschland die E-Mobilität inzwischen für sich entdeckt und ist dabei, technologische Rückstände rasant aufzuholen. Die politisch Verantwortlichen engagieren sich und so hat die Bundesregierung das Ziel definiert, bis zum Jahr 2030 mindestens 15 Millionen E-Autos auf die deutschen Straßen zu bringen. Der Bereich der Mobilität muss und wird in Zukunft vollkommen neu gedacht werden, E-Fahrzeuge sollen sich zu „rollenden Computern“ weiterentwickeln, zu deren Funktionalitäten es gehört, sie via Software-Update auf den jeweils neuesten Stand zu bringen. Solche Themen werden die deutsche Automobil- und Zulieferer-Industrie in Zukunft beschäftigen.

Es ist absehbar, dass Displays bei den kommenden Trends eine wesentliche Rolle spielen werden. Schon heute ist dabei deutlich, dass es vor allem mittelständische Unternehmen sein werden, die den Markt als Technologietreiber revolutionieren. Ihre immer neuen Innovationen in Sachen Display-Lösungen werden dazu beitragen, dass Fahrzeuge zukünftig nicht nur immer smarter werden, sondern auch zu wesentlich nachhaltigeren Produkten entwickeln.

 

 

 

image_pdfPDF-Ansichtimage_printSeite drucken

Letzte Beiträge

Werbung

Die Mediadaten 2023 von W+M sind jetzt verfügbar. Hier finden Sie die Mediadaten