Die IMG Sachsen-Anhalt stellt ihren ersten digitalen Tätigkeitsbericht vor

0
2934

Eine der modernsten Wirtschaftsförderungen Europas zu werden und ihren Partnern serviceorientiert den Weg zu bereiten – nichts weniger hat sich die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG) zum Ziel gesetzt. Diesem Selbstverständnis entsprechend, wurde der erste rein digitale Tätigkeitsbericht der IMG „Wegbereiter“ betitelt. Er beschreibt das neue Profil nach ihrer strategischen Neuausrichtung und zeigt neben Highlights aus den Jahren 2017 bis 2021 neue Perspektiven auf.

Dazu sagt Thomas Einsfelder, Geschäftsführer der IMG: „Wir sehen den Tätigkeitsbericht als erweiterte, digitale Visitenkarte und als einen weiteren modernen Kanal, Partnern, Geschäftsfreunden und potenziellen Kunden unsere vielfältigen Services und Aufgabenfelder aufzuzeigen.“

Über die neu erstellte Microsite „wegbereiter.de“ werden anhand von exemplarischen Projekten die vielfältigen Themen, die die IMG im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Tourismus, Landwirtschaft und Forsten sowie für das Land Sachsen-Anhalt übernimmt, multimedial dargestellt. Mit wenigen Klicks können einzelne Themen über Unterseiten vertieft oder Videos abgespielt werden.

Orientierung liefern Rubriken, die dem Wortfeld „Weg“ entliehen sind: „Wegmarken“ wirft in Kürze einen Blick auf die wesentlichen Themen und Zahlen, während mit „Meilensteinen“ die größeren Projekte der vergangenen Jahre dargestellt werden. „Weiter voran“ beschreibt die wichtigsten Erfahrungen aus diesen Projekten, und unter „Weggefährten“ kommen einige der Partnerinnen und Partner der IMG zu Wort. Unter „Ziele“ beschreibt die Geschäftsleitung die strategische Ausrichtung der IMG über das Jahr 2022 hinaus. Auch der Minister für Wirtschaft, Tourismus, Landwirtschaft und Forsten des Landes Sachsen-Anhalt, Sven Schulze, kommt in seiner Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender in einem Kommentar zu Wort.

Im Fokus stehen die von der IMG erbrachten Leistungen: Beispielsweise wurden im Bereich des Investorenservice im Zeitraum von Januar 2017 bis Dezember 2021 272 Projekte betreut mit einer Investitionssumme von insgesamt fast 35 Milliarden Euro. Im gleichen Zeitraum hat die IMG 147 Projekte mit einem Investitionsvolumen von 3,2 Milliarden Euro bis zur Standortentscheidung begleitet. Bei 139 Vorhaben wurde inzwischen die Inbetriebnahme bzw. der Produktionsstart vollzogen – verbunden sind damit 4368 neu geschaffene sowie 8077 erhaltene Arbeitsplätze für Sachsen-Anhalt.

Dazu sagt Wirtschaftsminister Sven Schulze: „Die Zahlen zeigen ganz deutlich: Investoren aus dem In- und Ausland haben Sachsen-Anhalt zunehmend auf dem Schirm. Unser Land ist auf dem Weg vom Geheimtipp zum wirtschaftlichen Durchstarter.“ Auch IMG-Geschäftsführer Thomas Einsfelder bewertet dies positiv und ergänzt: „Die Standortattraktivität Sachsen-Anhalts wird durch die investitionsstarken Jahre 2017-2021 unterstrichen. Unsere konsequente Neuausrichtung hat in diesem Zeitraum zu einer signifikanten Verbesserung unserer Bilanz gegenüber den Vorjahren geführt.“

Erfolgsgeschichte schreibt die IMG auch im Bereich Standortmarketing, beispielsweise mit ihrem partnerschaftlichen Vermarktungsansatz der zwölf Zukunftsorte. Die Offensive Zukunftsorte soll im kommenden Jahr verstärkt, international ausgerichtet und um den Aspekt des Talent- und Fachkräftemarketings ergänzt werden.

Als Beispiel für gemeinsames erfolgreiches Tourismusmarketing steht das Bauhausjubiläum 2019. In enger Zusammenarbeit mit der Staatskanzlei und dem Ministerium für Kultur und dem Wirtschaftsministerium des Landes wurden im Rahmen der Landeskampagne “Hier macht das Bauhaus Schule #moderndenken” zahlreiche Marketingmaßnahmen umgesetzt. Das Bauhausjahr 2019 war mit über 8,6 Millionen Übernachtungen das bislang erfolgreichste Jahr in Sachsen-Anhalt. Seit 2020 platziert die erfolgreiche Kampagne „Echt schön. Sachsen-Anhalt“ das Reiseland in den Köpfen und Herzen von Gästen und sorgt dafür, dass das Bundesland auch in der Zeit der Pandemie als attraktives und sicheres Reiseziel wahrgenommen wird.

Der Tätigkeitsbericht verdeutlicht die Mission der IMG und ihrer Partner zur Stärkung der Wirtschaftskraft und zum Image des Landes, ebnet Investoren den Weg nach Sachsen-Anhalt und bietet Unternehmen die Services der vernetzten Wirtschaftsförderung offensiv an. Gleichzeitig zeigt er die Expertise der IMG im Marketing auf. Als eine von drei Wirtschaftsförderungen auf Landesebene in Deutschland übernimmt sie auch das Standort- und Tourismusmarketing zur integrierten Vermarktung von Sachsen-Anhalt. Wirtschaftsförderung und Marketing gehen dabei Hand in Hand.

„Dies versetzt uns in die einmalige Lage, unsere Standortvorteile integriert zu denken. Wir transportieren nicht nur die Botschaft, dass Sachsen-Anhalt ein Land zum Investieren und Arbeiten ist, sondern auch eine bemerkenswerte Lebensqualität bietet, was für die Ansprache von Fachkräften und auch von Reisenden wichtig ist. Mit unserem Tätigkeitsbericht möchten wir dazu beitragen, diese Pluspunkte sichtbar zu machen“, betont Thomas Einsfelder.

Der Tätigkeitsbericht: wegbereiter.de

image_pdfPDF-Ansichtimage_printSeite drucken

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Please enter your comment!
Please enter your name here