Carsten Schneider wird neuer Ostbeauftragter der Bundesregierung

0
1577
Berlin. Carsten Schneider (SPD) soll als Staatsminister im Bundeskanzleramt das Amt des Ostbeauftragten übernehmen. Der 45-jährige und gebürtige Erfurter tritt damit die Nachfolge vom Marco Wanderwitz (CDU) an. Bisher war Schneider Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion. Seit 1998 ist er Mitglied des Deutschen Bundestages.

image_pdfPDF-Ansichtimage_printSeite drucken

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Please enter your comment!
Please enter your name here