Start News Featured News

Meißner Porzellan-Manufaktur kann mit Hilfe rechnen

1585

Meißen. Nach den massiven Stellenstreichungen in der berühmten Porzellan-Manufaktur Meissen, die durch die anhaltend hohen Verluste des Staats-Unternehmens verursacht waren, gibt es positive Zeichen aus der Staatskanzlei Sachsens.  Ministerpräsident Michael Kretschmer stehe zum Traditionsunternehmen und betonte die Bedeutung des Handwerks. Angesichts der bisher ergebnislosen Sanierungsversuche und der Verluste, brachte er auch den Gedanken der Kulturgut-Förderung ins Spiel. Es gibt noch mehr Ideen, die für die Manufaktur von Bedeutung sein könnten. Mehr.

image_pdfPDF-Ansichtimage_printSeite drucken

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein