IFA in Geldnot – Krise bei Sachsen-Anhalts größtem Autozulieferer

4127

Halle (Saale). Die IFA-Gruppe gehört mit einem Jahresumsatz von 650 Millionen Euro (2017) und weltweit über 3.000 Mitarbeitern zur Top 50 der deutschen Automobilzulieferindustrie. Sie ist Marktführer für Längswellen in Europa und in den USA. Doch aktuell gibt es Probleme mit dem Geld, wie die Mitteldeutsche Zeitung berichtet. Ein Sanierungsmanager wurde installiert, um kurzfristig die anstehenden Probleme zu beheben. Inhaber Heinrich von Nathusius galt lange Zeit als Vorzeige-Unternehmer Sachsen-Anhalts. Er kaufte Anfang der 90er-Jahre das Unternehmen IFA in Haldensleben (Kreis Börde) und formte daraus Sachsen-Anhalts größten Autozulieferer. Mehr

Foto: Pixabay

image_pdfPDF-Ansichtimage_printSeite drucken

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein