OWF.2019: Programm

1
3149

OWF.ZUKUNFT 2019

Sonnabend, 18. Mai 2019

Ankunft der ersten Gäste
NETZWERKZEIT
Ein Programm mit unterschiedlichsten Angeboten erwartet die Anreisenden und bietet erste Möglichkeiten des persönlichen Kennenlernens bis hin zum abendlichen Get-together.

Sonntag, 19. Mai 2019

Ankunft weiterer Gäste
NETZWERKZEIT
Neben unterschiedlichsten Angeboten stehen auf dem Programm:
OWF.Golfturnier über 18 Löcher auf dem berühmten Arnold-Palmer-Platz.
Für Nichtgolfer wird ein spezieller Schnupperkurs angeboten.

Festliche Abendveranstaltung in Anwesenheit von Vize-Bundeskanzler und Bundesfinanzminister Olaf Scholz

Montag, 20. Mai 2019

10:00 Uhr

OFFIZIELLE ERÖFFNUNG DES OWF.ZUKUNFT
Vorstellung des Erwartungskatalogs der ostdeutschen Wirtschaft

ZEITENWENDE: DIE ZUKUNFT DER OSTDEUTSCHEN WIRTSCHAFT
Vereintes Land – 30 Jahre nach dem Mauerfall
Wie die ostdeutsche Wirtschaft die Zeitenwende meistert

Keynotes
Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, und
Bodo Ramelow
, Ministerpräsident des Freistaates Thüringen

Politik trifft Wirtschaftswissenschaft
Ostdeutschland im globalen Wettbewerb um die besten Köpfe und Technologien
– Demografie und der Fachkräftebedarf
– Industriearbeitsplätze versus Dienstleistung
Podiumsdiskussion mit den Ministerpräsidenten und den Wirtschaftsexperten
Prof. Reint E. Gropp, Ph. D., Präsident, Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH), und
Prof. Dr. Joachim Ragnitz, Managing Director, ifo Institut Dresden.
Moderation: Rommy Arndt

11:30 Uhr

NETZWERKZEIT – Mittagspause
Zeit für Speed-Networking

12:00 Uhr

ZEITENWENDE: EUROPA VOR DER WAHL

Statements von I. E. Anne-Marie Descôtes, Botschafterin der Französischen Republik in der Bundesrepublik Deutschland, und I. E. Elena Shekerletova, Botschafterin der Bulgarischen Repulik in der Bundesrepublik Deutschland, sowie von Dr. Christian Ehler, MdEP, Koordinator im Ausschuss für Industrie, Forschung und Energie (ITRE) des Europäischen Parlaments

ZEITENWENDE: DIE HERAUSFORDERUNGEN UNSERER ZEIT

Der Industriestandort Deutschland
Dr. Dietmar Woidke, Ministerpräsident des Landes Brandenburg
Holger Lösch, Stellvertretender Hauptgeschäftsführer, Bundesverband der Deutschen Industrie e. V. (BDI)

Smart City – Smart Country
Leben und Wohnen jenseits der Metropolen
D
r. Christian Lieberknecht, Geschäftsführer, GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e. V.

Die Industriestrategie der Bundesrepublik in einer sich verändernden Welt und die Chancen für Ostdeutschland
Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie

Europa und Internationales
Podiumsdiskussion mit den Wirtschaftsministern Harry Glawe (Mecklenburg-Vorpommern), Prof. Dr. Jörg Steinbach (Brandenburg) und Prof. Dr. Armin Willingmann (Sachsen-Anhalt)
Moderation: Karsten Hintzmann

15:15 Uhr

NETZWERKZEIT – Kaffeepause
Zeit für Speed-Networking

16:00 Uhr

ZEITENWENDE: INTERNATIONAL

Europa ade? Binnenmarkt in stürmischen Zeiten
Perspektiven der deutschen Exportwirtschaft in europäischen Kernmärkten
– Europa in der Krise: Ist der Aufschwung bald vorbei?
– Was bedeutet der Brexit für den deutschen Mittelstand?
– Populismus und Nationalismus in den europäischen Nachbarländern: Gefahr für Außenhandel und Binnenmarkt?

Vortrag von Martin Wiekert, Bereichsleiter EU/EFTA, Germany Trade & Invest (GTAI)

Podiumsdiskussion mit GTAI-Experte Martin Wiekert, Annika Pattberg, ehemalige GTAI-Korrespondentin in London, und Niklas Becker, GTAI-Korrespondent in Warschau, und Vertretern der Wirtschaft
Moderation: Dr. Robert Hermann, Geschäftsführer von Germany Trade & Invest (GTAI)

Hat Ostdeutschland ein Imageproblem?

Erfolgsgeschichten europäischer Unternehmen in den neuen Bundesländern
Ullrich Geidel
, Director of Finance, N3 Engine Overhaul Services GmbH & Co. KG
Michal Pruski, Geschäftsführer, Comarch Swiss AG

Standortvorteil versus Image

Podiumsdiskussion mit den Geschäftsführern bzw. Vertretern der ostdeutschen Wirtschaftsförderungsgesellschaften
Dr. Kai Uwe Bindseil, Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH
Dr. Steffen Kammradt, Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB)
Michael Sturm, Invest in Mecklenburg-Vorpommern GmbH
Thomas Horn, Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH
Thomas Einsfelder, Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG)
Dr. Arnulf Wulff, Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH (LEG)
Moderation: Dr. Robert Hermann, Geschäftsführer von Germany Trade & Invest (GTAI)

18:30 Uhr

Ende 1. Veranstaltungstag

20:00 Uhr

NETZWERKZEIT – BBQ im GreenSide


Dienstag, 21. Mai 2019

09:30 Uhr

ZEITENWENDE: DIGITAL
Vorreiter oder Verlierer in der digitalen Transformation

Eröffnungsrunde mit Staatssekretär Björn Böhning, Bundesministerium für Arbeit und Soziales, und Staatssekretär Thomas Kralinski, Bevollmächtigter des Landes Brandenburg beim Bund und für Medien und Internationale Beziehungen
Moderation: Rommy Arndt

ZEITENWENDE: NEW YORK
Smart Country Ostdeutschland – Werden die neuen Länder zum Vorreiter der Digitalisierung?

Wie wir künftig miteinander arbeiten wollen.
Erleben wir ein digitales Comeback des Landlebens?

Dr. Steffen Kammradt und Till Meyer im Gespräch mit Tobias Kremkau, Head of Coworking, St. Oberholz in Berlin

Podiumsdiskussion mit Carolin Schönwald, Projektleiterin, Rückkehrer-Initiative “hierzulande(n)”, Fabian Zacharias, Leiter Public Affairs, Bitkom – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V., und Frederik Fischer, Mitgründer eines digitalen “KoDorfs”.
Moderation: Dr. Steffen Kammradt und Till Meyer

11:15 Uhr

NETZWERKZEIT – Kaffeepause

12:00 Uhr

ZEITENWENDE: NEW BUSINESS

Neue Geschäftsmodelle in Ostdeutschland

Podiumsdiskussion mit Sven Bliedung, Geschäftsführer, Volucap GmbH, und Marcus Maaß, Prokurist, Ruppin-Zahntechnik GmbH
Moderation: Olav Wilms, Geschäftsführer

The Bauhaus – Our Spirit
Hier nehmen Innovationen ihren Ursprung

Diskurs mit Thomas Einsfelder, Geschäftsführer, Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG), Magdeburg, Patrice Heine, Geschäftsführer, Chemiepark Bitterfeld-Wolfen GmbH, Prof Dr. Matthias Zscheile, Geschäftsführer, BCM BioEconomy Cluster Management GmbH, Halle (Saale), Dr. Ulf-Marten Schmieder, Geschäftsführer, Technologiepark Weinberg Campus, Halle (Saale), und weiteren Protagonisten aus Sachsen-Anhalt

ZEITENWENDE: KÜNSTLICHE INTELLIGENZ
Wer herrscht über wen? Wovor wir wirklich Angst haben sollten.

Prof. Dr. Christoph Meinel, Dekan, Digital-Engineering-Fakultät der Universität Potsdam und Direktor/CEO, Hasso-Plattner-Institut, und Roy Uhlmann, Vorstand, Bundesverband Deutsche Startups e. V. und Managing Director, Motor Ai

14:00 Uhr

NETZWERKZEIT – Mit einem Mittagsimbiss endet die Veranstaltung.

Änderungen möglich.

1 KOMMENTAR

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Please enter your comment!
Please enter your name here