Ostdeutscher Netzanbieter 50Hertz testet neue Höchstspannungsleitung

0
104

Jessen. Nach elf Monaten Bauzeit transportiert die compactLine seit kurzem Strom. Die compactLine ist ein neu konzipiertes System aus Masten und Leiterseilaufhängungen, das wesentlich kompakter ist als eine herkömmliche Höchstspannungsfreileitung. Unter Federführung von 50Hertz wurde die compactLine von einem Forschungskonsortium ab 2013 entwickelt und seit September 2017 von SPIE Deutschland & Zentraleuropa als Pilotleitung in Jessen in Sachsen-Anhalt im Landkreis Wittenberg auf einer Länge von circa zwei Kilometern realisiert. Mit einer Trassenbreite von 55 Metern und einer Masthöhe von 32 Metern nimmt die compactLine deutlich weniger Raum in Anspruch als die üblicherweise eingesetzte Baureihe „Donau“, die eine Trassenbreite von 72 Metern benötigt und mindestens 52 Meter hoch ist. „Wir haben mit der compactLine gezeigt, dass es möglich ist, Freileitungen kleiner zu bauen, ohne Abstriche in wichtigen Funktionsbereichen zu machen. Das ist eine Innovation, die uns auch ein bisschen stolz macht“, freut sich der Technische Geschäftsführer von 50Hertz Dr. Frank Golletz. Mehr

Foto: visavis

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Please enter your comment!
Please enter your name here