Neues Thüringer Qualitätssiegel kaum nachgefragt

0
90

Erfurt. Der Neustart des staatlichen Lebensmittelsiegels „Geprüfte Qualität aus Thüringen“ verläuft äußerst zäh. Die Gesamtzahl an Siegel-Produkten ist mit der Umstellung der Prüfkriterien um drei Viertel gesunken, berichtet die Südthüringer Zeitung. Bislang seien lediglich Urprodukte wie Obst, Gemüse, Honig, Kartoffeln, Fleisch und Zierpflanzen zertifiziert worden, sagte ein Sprecher des Landwirtschaftsministeriums dem MDR Thüringen. Verarbeitete Lebensmittel wie Wurst, Bier, Fertiggerichte, Eiscreme oder Kuchen seien demnach nicht vertreten. Hintergrund sei die Verschärfung der Siegelkriterien nach 25 Jahren. Seit Juli müssten mindestens 90 Prozent der Zutaten aus Thüringen stammen. Aktuell dürften dem Ministerium zufolge 68 Grunderzeugnisse von 34 Unternehmen mit dem strengeren Qualitätszeichen werben. 22 weitere Hersteller hätten das Siegel beantragt. Mehr

Foto: Pixabay

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Please enter your comment!
Please enter your name here