Berlin fördert Computerspieleproduzent Blue Byte mit 1,6 Millionen Euro

0
33

Berlin. Berlins Wirtschaftssenatorin und Bürgermeisterin Ramona Pop (Grüne) überreichte dem Unternehmen Blue Byte GmbH, einem Hersteller und Publisher hochwertiger Computer- und Videospiele, einen Förderbescheid über 1,58 Millionen Euro aus GRW-Mitteln. Mit der Förderung werden neue Arbeitsplätze geschaffen und die Gamesbranche und somit der Wirtschaftsstandort Berlin gestärkt. „Berlin ist weltweit ein Magnet für kreative Köpfe und Unternehmen. Ich freue mich, mit Blue Byte eines der renommiertesten Unternehmen der Computer- und Videospielbranche am Standort Berlin begrüßen zu dürfen. Blue Byte GmbH bringt das Know-how und die Erfahrung aufwendiger Großproduktionen nach Berlin und stärkt dadurch das Profil der Hauptstadt als führendem europäischem Entwicklungsstandort für interaktive Unterhaltung”, so die Senatorin. Blue Byte gelang 1993 mit der Veröffentlichung des Aufbauspiels „Die Siedler“ der kommerzielle Durchbruch – zugleich der Auftakt einer beliebten und familienfreundlichen Spielreihe, die das Unternehmen bis heute fortsetzt und erfolgreich weltweit vermarktet. Seit 2001 als erstes deutsches Entwicklungsstudio Teil des internationalen Ubisoft-Konzerns positionierte sich Blue Byte in den Folgejahren als erste Adresse im wachsenden Markt der PC-Strategiespiele, baute den Erfolg der Siedler-Marke weiter aus und übernahm 2007 zudem die Produktion der historisch inspirierten PC-Städtebausimulation ANNO. In Kooperation mit Schwesterunternehmen entwickelt es aktuell bekannte Ubisoft-Marken wie Rainbow Six oder For Honor weiter. Mehr

Foto: Pixabay

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Please enter your comment!
Please enter your name here