Nordwasser GmbH hat Rostocker Wasserversorgung übernommen

0
565

Rostock. In der Nacht zum 1. Juli 2018 hat die Nordwasser GmbH die Wasserver- und Abwasserentsorgung für die Hanse- und Universitätsstadt Rostock und die 28 Mitgliedsgemeinden des Zweckverbandes Wasser Abwasser Rostock-Land von der EURAWASSER Nord GmbH übernommen. Damit ist die von der Rostocker Bürgerschaft, dem Zweckverband Wasser Abwasser Rostock-Land und dem WWAV vor vier Jahren beschlossene und auf den Weg gebrachte Rekommunalisierung der Wasserwirtschaft in Rostock und im Umland erfolgreich umgesetzt worden. „Alle Beteiligten haben Wort gehalten, auch und vor allem in Bezug auf die Bürger, die mit Gebührensenkungen vom ersten Tag an von der Rekommunalisierung unmittelbar profitieren“, würdigte WWAV-Geschäftsführerin Katja Gödke den Beginn einer neuen Ära in der Rostocker Wasserwirtschaft. Im Vorfeld des Betreiberwechsels hatte der zuständige WWAV auf Basis des kommunalen Dienstleistermodells die Gebühren neu kalkuliert und beschlossen. So gelten ab dem 1. Juli dieses Jahres im Hoheitsbereich des WWAV eine um 24 Prozent abgesenkte Trinkwassermengengebühr und eine um 14 Prozent reduzierte Schmutzwassermengengebühr. Mehr

Foto: Nordwasser

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Please enter your comment!
Please enter your name here