Sachsen-Anhaltischer Burgenlandkreis erhält Millionenförderung für Autobahnausbau

0
238

Weißenfels. Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister Armin Willingmann (SPD) stellt der Region eine Finanzspritze in Millionenhöhe in Aussicht. Der Landrat des Burgenlandkreises Götz Ulrich (CDU) soll eine entsprechende Förderzusage entgegen nehmen, berichtet die Mitteldeutsche Zeitung. So dürfte das Projekt „Innovationsregion Mitteldeutschland“ vorzeitig starten. Es steht unter der Federführung des Burgenlandkreises und hat ein Gesamtvolumen von acht Millionen Euro. Der beantragte Zuschuss beträgt 7,2 Millionen Euro, informiert das Landeswirtschaftsministerium. Zudem bekommt die Region 19,7 Millionen Euro aus einem gemeinsamen Topf von Bund und Ländern für eine bessere Verkehrsanbindung an die Autobahn A38. „Die Idee ist goldrichtig“, sagte Wirtschaftsminister Willingmann. Mit den Fördermitteln gehe es zunächst darum, 14 Unternehmen aus der Region besser an die Verkehrsadern anzubinden. Dafür sind insgesamt 25 Millionen Euro eingeplant. Auch künftig wolle das Land die kommunale Initiative tatkräftig unterstützen. Mehr

Foto: Pixabay

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Please enter your comment!
Please enter your name here