Mecklenburg-Vorpommern: Stagnation bei Exporten

0
165

Schwerin. Im vergangenen Jahr verkauften die Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern Waren und Dienstleistungen für 7,1 Milliarden Euro ins Ausland, wie Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) jüngst mitteilte. „Das bedeutet ein etwa gleichbleibendes Niveau zum Vorjahr“, sagte sie. Das Ergebnis zeige, dass viele Unternehmen Mecklenburg-Vorpommerns inzwischen auf internationalen Märkten erfolgreich seien, berichtet Focus. Zugleich sei für 6,3 Milliarden Euro importiert worden – ein Rekord. Wichtigster Außenhandelspartner Mecklenburg-Vorpommerns war 2017 den Angaben zufolge Polen mit einem Volumen von 1,2 Milliarden Euro, gefolgt von den Niederlanden mit 1,05 Milliarden Euro. Russland lag auf Platz drei mit 1,02 Milliarden Euro. Mehr

Foto: Pixabay

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Please enter your comment!
Please enter your name here