6.300 Arbeitsplätze im letzten Jahr in M-V geschaffen

0
146

Schwerin. Die Zahl der Erwerbstätigen mit Arbeitsort in Mecklenburg-Vorpommern ist im vergangenen Jahr um 0,8 Prozent leicht gewachsen. Damit liegt der Nordosten vor Thüringen und Sachsen-Anhalt an drittletzter Stelle, aber genau im Durchschnitt der ostdeutschen Länder, wie die Schweriner Volkszeitung jüngst mitteilte. Demnach waren im vergangenen Jahr 6.300 Menschen mehr erwerbstätig als in 2016. Eine deutliche Zunahme an Stellen gab es bei den Dienstleistungen, dort entstanden rund 6.200 Arbeitsplätze. Im Bereich Handel, Verkehr, Lagerhaltung, Gastgewerbe, Information und Kommunikation nahm die Beschäftigung um 0,7 Prozent zu. Mehr

Foto: Pixabay

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Please enter your comment!
Please enter your name here