Sand wird knapp

0
239

Berlin. Berlin und Brandenburg gehören zu den sandreichsten Regionen – doch nun droht ein Lieferengpass. Der könnte fatale Folgen für die Baubranche haben, berichtet der Tagesspiegel. Denn ohne Sand kein Beton. Und ohne Beton keine Straßen, Häuser, Brücken. Grund für die Knappheit seien zunehmende Schwierigkeiten bei der Gewinnung von Sand, teilte die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) jüngst mit. Laut BGR drohten „erhebliche Versorgungsengpässe“, weil ein Großteil der Sand-, Kies- und Natursteinvorkommen in Deutschland nicht abbaubar sei. Etwa weil die Flächen überbaut seien oder dort Schutzgebiete eingerichtet wurden. In einigen Gebieten hätten bereits Kieswerke aufgrund fehlender Erweiterungsflächen geschlossen werden müssen. Olaf Enger, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Mineralische Rohstoffe (Miro), fordert daher schnellere Genehmigungszeiten und mehr Abbauflächen. Derzeit würde es fünf bis zehn Jahre dauern, bis alle Gutachten fertig und eine Fläche freigegeben sei. Mehr

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Please enter your comment!
Please enter your name here