Brandenburger Azubis sollen gratis Bus und Bahn fahren

0
44

Potsdam. Im Kampf um Fachkräfte-Nachwuchs will Brandenburgs Wirtschaft die Ausbildung attraktiver machen. Jüngster Vorstoß: ein kostenloses Nahverkehrs-Ticket für Auszubildende. „Es wäre ein wichtiges Signal und ein gutes Marketing für den Wirtschaftsstandort Brandenburg, wenn das Land in die Mobilität von jungen Leuten investieren und ein Azubi-Ticket finanzieren würde. Das wäre mal ein echter Beitrag zur Fachkräftesicherung“, sagte Peter Heydenbluth, Präsident der Industrie- und Handelskammer Potsdam, der Märkischen Allgemeinen. Ähnlich wie Studierende, die mit ihrem Semesterticket quer durchs Land fahren dürfen, sollten auch Auszubildende unterstützt werden. „Dafür muss das Geld da sein“, sagte Heydenbluth und verwies auf die übrig gebliebenen Mittel für die abgesagte Kreisgebietsreform. „Damit soll doch in die Zukunft des Landes investiert und die Attraktivität in der Fläche erhöht werden“, sagte Heydenbluth. Jugendliche mit einem Auto – auf das viele in der Fläche angewiesen sind – müssten einen entsprechenden Mobilitätszuschlag erhalten, fordert die Kammer. Mehr

Foto: Sascha Böhnke/pixelio.de

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Please enter your comment!
Please enter your name here