Lausitzer Kraftwerk bereitet ersten Block auf Reservebetrieb vor

0
106

Peitz/Cottbus. Im Herbst geht es los. Das Braunkohlekraftwerk Jänschwalde in Südbrandenburg wird Block F ab Oktober zunächst in den Reservebetrieb überführen. Die LEAG wird damit langfristig auf dann noch vier Kraftwerks-Blöcke und um ein Drittel seiner installierten Kraftwerksleistung von derzeit 3.000 Megawatt reduziert. Der LEAG-Vorstandsvorsitzende Dr. Helmar Rendez sprach kürzlich am Kraftwerksstandort von einem „bitteren Moment“. Obwohl Block F des Kraftwerks Jänschwalde in Reserve geht, werden sich weiterhin täglich Mitarbeiter um diesen Kraftwerksteil kümmern. So ein Block in der Reserve soll innerhalb von zehn Tagen wieder anfahrbereit sein. Mehr

Foto: LEAG

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Please enter your comment!
Please enter your name here